Ehrenmitglied

Wunibald Iser ist Ehrenmitglied des Jura-Bauernhof-Museums

Das Jura-Bauernhof-Museum hat in seiner Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen, Wunibald Iser, den langjährigen ehemaligen Kreisheimatpfleger, zum Ehrenmitglied des Museumsvereins zu ernennen. Wunibald Iser war seit dem Beginn im Jahr 1984 der Initiator, der Motor, der Museumsbetreuer und der eigentliche Kopf des Jura-Bauernhof-Museums in Hofstetten. Es ist ihm zu Verdanken, dass dieses echte Jurahausanwesen im Landkreis noch steht und das bäuerliche Leben und die Umstände für die Bevölkerung des Landkreises Eichstätt erhalten wurden.

Wunibald Iser setzte sich als Museumsbetreuer bis zum vergangenen Jahr, in dem er die Museumsbetreuung an seinen Wunschnachfolger Dominik Harrer übergab, für den Kipferlerhof ein. Das beginnt beim Zusammenstellen des Jahresprogramms, geht über die Organisation der Musikgruppen für Veranstaltungen, Vorbereiten von Vorführungen und viele andere Aufgaben. In diesen fast 30 Jahren ist der Museumsbestand ständig gewachsen. Es kamen viele Ausstellungsstücke hinzu - kleinere Objekte konnten problemlos ins Museum integriert werden, für größere Exponate, insbesondere Großgeräte wie Ableger, Bindemäher, Mähdrescher und Traktoren, fand sich jedoch kaum mehr Platz. Es war deshalb erforderlich, für diese Exponate, die insbesondere die Mechanisierung der Landwirtschaft in den ersten Jahren nach dem 2. Weltkrieg verdeutlichen, zusätzliche Unterstellmöglichkeiten zu schaffen. Dies wurde im Jahr 2005 mit dem Neubau der Geräteremise durchgeführt. Aufgrund dieses hervorragenden Einsatzes für das Jura-Bauerhof-Museum wurde Wunibald Iser nun mit der Ehrenmitgliedschaft geehrt. pp

​Die Vorstandschaft überreichte die Ehrenurkunde (v.l. Vorstandsmitglied Christa Weber, Altlandrat Dr. Xaver Bittl, Ehrenmitglied Wunibald Iser, Altbürgermeister Andreas Dirr, Rosemarie Iser und Vereinsvorsitzender Anton Knapp).
Foto:Stark